Geschichte

Der Badmintonclub Binningen wurde 1977 von Peter Heinzelmann, Hanspeter Brandt und Xaver Tonazzi gegründet, letzterer verliess den Klub aber bald wieder im Streit nach einer Vorstandssitzung. Peter und Hanspeter blieben bis 1999 mehr oder weniger aktiv und traten dann aus dem BCB zurück, wurden aber an der nächsten GV in Würdigung ihrer Verdienste für den Verein (beide waren lange Jahre Präsident, Interklubchef oder Kassier) zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Zuerst fand ein rudimentäres Training in der Neusatzhalle statt (gelbe Bänder wurden durch die Halle gezogen und mit Backsteinen "befestigt"). Etwa 6 Monate später konnten wir dank der Initiative von Peter und Hanspeter und Vermittlung von Martin Speiser in die Mühlematthalle umziehen, nachdem dort von der Gemeinde mit drei markierten Feldern die Voraussetzungen für ein vernünftiges Training geschaffen worden waren.

In den folgenden Jahren wuchs der Verein auf etwa 15 Mitglieder an, mehr konnten in den zwei Stunden, die uns zur Verfügung standen, nicht spielen. Wir nahmen rasch auch mit zwei Mannschaften an der Interclubmeisterschaft teil, meist mit mässigem Erfolg. Rund 10 Jahre später konnten wir am Freitag dann endlich ein reguläres Juniorentraining durchführen, nachdem wir vorher jahrelang in verschiedenen , eher als Provisorien zu bezeichnenden Hallen in Binningen und Bottmingen einen Jugend-und-Sport-Kurs veranstaltet hatten. So konnten wir dann auch vermehrt Junioren ausbilden und sie in eine dritte Mannschaft integrieren. Immer wieder fragten wir bei der Gemeinde nach, ob wir die Halle nicht häufiger benutzen könnten, so dass wir seit 4 Jahren nun zweimal vier Stunden trainieren können.

Unsere ersten grösseren sportlichen Erfolge hatten wir gegen Ende der 80er-Jahre mit diversen Ehrenplätzen an regionalen Turnieren. Den eigentlichen "Durchbruch" schafften wir dann 1990, als vor allem Ruth Häusler und Regula Haas im Damendoppel die ersten Turniere gewannen. Im Verlauf kamen dann viele weitere Erfolge dazu, erfreulicherweise mit der Zeit auch an unserem eigenen Turnier. Bisher haben Ruth Häusler, Regula Haas, Dominique Ruf, Bruno Zeugin, David Monnard, Beat Schär, Thierry Lemrich, Sandra Hürner, Michel Fürer, David Mathys, Monika Juhnke, Thomas Beggiato und Simone Meier mindestens ein Turnier gewinnen können.

Im Interclub gelang es uns 1994/95 erstmals, mit einer Mannschaft in die 2. Liga aufzusteigen, wobei die Freude leider nur gerade eine Saison lang währte. Glücklicherweise stiegen wir sofort wieder auf und hielten uns bis zur Saison 2003/04 in der 2. Liga. Leider setzte dann ein leiser "Zerfall" ein, indem einige der stärksten Spieler unseren Verein verliessen.

 

Seit einigen Jahren haben wir aber konsequent eigene Junioren aufbauen können. Das führte dazu, dass unsere zweite Mannschaft in der Saison 2010/11 ebenfalls in die 3. Liga aufstieg. In der Saison 2011/12 gelang es uns dann, nota bene als einzigem Verein in der Region BVN, eine zusätzliche Mannschaft zu melden, die in der 4. Liga spielt. Möglich wurde dies dadurch, dass sich unsere JuniorInnen spielerisch enorm verbessert hatten und wir nun effektiv die Ernte unseres langjährigen Aufbautrainings einfahren konnten.

 

In der Saison 2012/13 spielte die erste Mannschaft des BC Binningen wieder in der 2. Liga, was durch einen 4:3-Sieg im Aufstiegsspiel gegen Däniken möglich wurde. Die zweite Mannschaft spielte weiterhin in der 3. Liga, die dritte Mannschaft in der 4. Liga. Ende Saison stieg die erste Mannschaft jedoch bereits wieder in die 3. Liga ab.

 

Auf die Saison 2013/14 hin musste die dritte Mannschaft leider zurückgezogen werden. Die erste Mannschaft schaffte dafür im Frühling 2014 erfreulicherweise den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Liga! Team 2 bleibt der 3. Liga auch in der Saison 2014/15 erhalten.

 

In den folgenden Jahren gab es mit der ersten Mannschaft ein stetiges auf und ab zwischen der 2. und der 3. Liga. In der Saison 2017/18 wird sie wieder einmal in der 3. Liga antreten und den sofortigen Wiederaufstieg anstreben. Die zweite Mannschaft platzierte sich immer in der vorderen Hälfte ihrer jeweiligen 3. Liga Gruppe.